Tweets von Omid Nouripour

Review 2014: Zu wenig Vernetzung mit anderen Ministerien

Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk kommentiert Omid Nouripour den Review Prozess des Außenministers. In der Grundsache, so Nouripour, ist das Ansinnen begrüßenswert: "Das Kanzleramt hatte sich relevante Stücke des Kuchens geholt, und auch das Finanzministerium hat...
 

Review 2014: Große Ambitionen, kleine Schritte, null Kohärenz

Anlässlich der Vorstellung der Ergebnisse des Review 2014 Prozesses des Auswärtigen Amtes durch Außenminister Steinmeier erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik: "Der Anspruch von Außenminister Steinmeier, eine „Diskussion über Bedeutung, Ziele und...
 

Linke bei Sachartschenko: Hier geht es nicht um Frieden, sondern um die Verfestigung eines kruden Weltbildes

Wolfgang Gehrcke und Andrej Hunko, zwei Bundestagsabgeordnete der Linken, haben Hilfsgüter ins Kriegsgebiet in der Ukraine gebracht. Dabei haben sie sich auch mit Separatistenführer Sachartschenko getroffen und mit ihm für ein Errinerungsfoto posiert. Dieses Verhalten...
 

Sehe EU-Polizeieinsatz in Ostukraine skeptisch

Omid Nouripour betrachtet die Forderung von Poroschenko nach einem EU-Polizeieinsatz in der Ukraine kritisch: "Eine Überwachung der Waffenruhe kann derzeit nur die OSZE leisten", sagte er gegenüber Spiegel Online. "Sie ist die einzige Institution, die Russland...
 

Debalzewo: Verstoß gegen das Minsker Abkommen

Omid Nouripour sieht in der Eroberung Debalzewos einen klaren Verstoß gegen das Minsker Abkommen. Dennoch müssten die Verhandlungen weiter am Leben gehalten werden. "Das heißt auch, dass das Sanktionsregime als das wichtigste Druckinstrument auf dem Tisch bleiben muss"...
 

Wie weiter nach Minsk? – Europa am Scheideweg

Einige Gedanken von Manuel Sarrazin, Omid Nouripour, Franziska Brantner, Peter Alberts, Tobias Lindner und Luise Amtsberg nach Minsk II zur Ukraine und zu Russland: "Die neue Vereinbarung von Minsk lässt in einer Zeit großer Ratlosigkeit Raum für Hoffnung. Die Hoffnung...