Tweets von Omid Nouripour

Visavergabe: Privatsache?

171019_tazDeutschland verlagert die Ausgabe von Einreisegenehmigungen weg von den eigenen Botschaften hin zu Privatunternehmen. Dieser Trend begann unter FDP-Außenminister Westerwelle und konnte von seinen Nachfolgern nicht umgekehrt werden. In der heutigen Ausgabe der taz kritisiert...
 

„Sollte es zu Koalitionsverhandlungen kommen, werden wir über jedes einzelne Mandat sprechen müssen“

Die Mandate für Auslandseinsätze der Bundeswehr wurden vom Bundeskabinett für drei Monate verlängert - bis Frühjahr 2018. Damit verbunden ist die Hoffnung bis dahin ausreichend Zeit den Parteien zur Regierungsbildung zu verschaffen. Aber, „sollte es zu...
 

Nach dem kurdischen Referendum: Was wird aus der Ausbildungsmission der Bundeswehr

Die Kurden im Irak haben Ende September ein Unabhängigkeitsreferendum abgehalten, bei dem 92 Prozent der Teilnehmer für eine Abspaltung vom Irak stimmten. In der Frankfurter Rundschau spricht Omid Nouripour über die Folgen des Referendums für die Ausbildungsmission...
 

"So mächtig wie niemand seit Mao"

Seit gestern läuft in Peking der Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas. Er findet nur alle fünf Jahre statt und ist der 19. Parteitag seit Gründung der KP. Die 2.300 Delegierten werden die strategischen Ziele der Partei für die kommenden fünf Jahre debattieren und...
 

FDP und GRÜNE entzweien sich in Unesco-Debatte

Noch haben die eigentlichen Verhandlungen gar nicht begonnen, da deuten sich unterschiedliche Sichtweisen der Parteien in der Außenpolitik an. Es geht um die Unesco, Russland, USA und Israel. Die Aktuere auf deutscher Seite: Nicola Beer, Omid Nouripour, Wolfgang Kubicki und...
 

Russland und Saudi-Arabien - Omid Nouripour begrüßt Gespräche

Der saudische König Salman war gestern in Moskau mit dem russischen Präsidenten Putin zusammengetroffen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk bewertet Omid die Annäherung zwischen Saudi-Arabien und Russland grundsätzlich positiv. Die Länder seien im Syrien-Konflikt die...